12.07.2019 12:05

In Mooskirchen

Florianis als Ersthelfer nach schwerem Unfall

Glück im Unglück hatten zwei Pkw-Lenker am Mittwochnachmittag auf dem Autobahnzubringer Mooskirchen. Sie konnten sich nach einer heftigen Kollission noch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Als Ersthelfer waren zwei Feuerwehrmänner vor Ort, die auch einen entstandenen Brand löschen konnten.

Um 17.44 Uhr heulte die Sirene der Freiwilligen Feuerwehr Mooskirchen und die Kameraden wurden zum Einsatz gerufen. Aus bisher noch ungeklärter Ursache waren auf dem Zubringer zur A2 in Mooskrichen zwei Fahrzeuge kollidiert. Durch die Wucht des seitlichen Aufpralls kam das eine Fahrzeug (samt Anhänger) von der Fahrbahn ab und blieb seitlich im Graben liegen. 

Als Ersthelfer waren zwei Florianis zufällig vor Ort - sie befanden sich gerade am beruflichen Heimweg. Sie leisteten Erste Hilfe und konnten einen kleinen Brand an einem der Fahrzeuge löschen. Die Insassen der beiden Fahrzeuge konnten sich selbst befreien und wurden nicht schwer verletzt.

Nach Eintreffen der Feuerwehr Mooskirchen wurde die Einsatzstelle abgesichert, die Unfallbeteiligten von Feuerwehrsanitätern bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes betreut, ein Brandschutz aufgebaut und das Fahrzeug mittels Seilwinde zurück auf die Fahrbahn gezogen sowie auslaufende Betriebsmittel gebunden.  Für den Zeitraum des Einsatzes wurde der Verkehr durch die Autobahnpolizei wechselseitig angehalten bzw. bei den Bergearbeiten kurzzeitig gesperrt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Transfer-Theater
Darum wollte Hinteregger nicht auf das Team-Foto
Fußball International
Verzweifelte Suche
Pferd in NÖ entlaufen: Wo ist „Flinston“?
Niederösterreich
Wegen Gesundheit
Beckenbauer in WM-Affäre nicht vernehmungsfähig
Fußball International
Im Führerhaus gefunden
Mordalarm um Fernfahrer (55) in Tirol
Tirol
„Ihr seid Bettler“
Arroganz-Anfall! Trezeguet beschimpft Polizisten
Fußball International
Am Flughafen Schwechat
Neuer Negativrekord bei geschmuggelten Zigaretten
Niederösterreich
Maggies Kolumne
Der kleine Unterschied
Tierecke
Wechsel zu Juventus
De Ligt: Ronaldo? „Keinen Unterschied ausgemacht“
Fußball International
Steiermark Wetter
14° / 29°
wolkig
15° / 29°
einzelne Regenschauer
15° / 29°
heiter
14° / 28°
einzelne Regenschauer
14° / 26°
stark bewölkt

Newsletter