09.07.2019 15:31 |

Feuerwehrmann verletzt

Brandgefahr in Fürnitzer Wohnhaus gebannt

Aus einem Fürnitzer Keller stieg am Dienstag gegen Mittag Rauch auf. Mit Atemschutz kamen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren den Bewohnern des Mehrparteienwohnhauses zur Hilfe.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist unklar. Die Feuerwehr kam jedenfalls gerade noch rechtzeitig. Die Bewohner mussten nach draußen gebracht werden, denn der Rauch hatte sich bereits bis in die oberenen Stockwerke ausgebreitet. Verletzt wurde ein Feuerwehrmann, der bei dem Einsatz eine leichte Rauchgasvergiftung erlitt.

Im Einsatz standen die FF Fürnitz, Faak am See, Finkenstein, Latschach, Siebenbrünn und Gödersdorf.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen