08.07.2019 16:41 |

Neuer Radständer

Bergheim gewinnt bei „Salzburg radelt“

Für Bergheim hat sich die Teilnahme bei der Kampagne „Salzburg radelt“ ausgezahlt. Die Gemeinde darf sich  über den Gewinn eines Fahrradständers freuen. Kürzlich erhielt „Missouri“ - als Ersatz für ein in die Jahre gekommenes Modell - einen Ehrenplatz direkt vor dem Gemeindeamt. Verkehrslandesrat Stefan Schnöll gratulierte der „fahrradfreundlichen Vorzeigegemeinde“, die sich seit langem intensiv um die Steigerung des Alltagsradverkehrs bemüht.

Seit dem Start der Aktion im März als Teil einer bundesweiten Motivationskampagne wird täglich in ganz Österreich „Radel-Lotto“ gespielt. Wer bis 30. September mindestens 100 Kilometer in die Pedale tritt, nimmt an der Verlosung attraktiver Preise teil. Neben Betrieben, Schulen, Vereinen, Organisationen und Pfarren unterstützen auch 45 Gemeinden die Aktion. Unter ihnen wurde „Missouri“, der Platz für vier Räder bietet, verlost.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.