08.07.2019 16:19 |

In Kühnsdorf

Kunstdiebstahl blieb fünf Monate unbemerkt

Ein fehlendes Exemplar einer privaten Kunstsammlung deckte einen Diebstahl auf, welcher bereits bis zu fünf Monte zurückliegen könnte.

Auf einen Diebstahl einer privaten Kunstsammlung wurde man in Kühnsdorf (Bezirk Völkermarkt) erst vor wenigen Wochen aufmerksam. Der eigentliche Tatzeitpunkt könnte jedoch schon im Februar gewesen sein. Aufmerksam auf den Verlust wurden die Besitzer während der Suche eines bestimmten Kunstwerkes. Es konnten allerdings keinerlei Spuren eines Einbruchs sichergestellt werden, da im Haus selbst oder im unmittelbaren Umfeld nichts beschädigt worden war. Es könnte durchaus sein, dass der Dieb durch ein offengelassenes Fenster in das Haus eingedrungen ist.

Alexandra Lanner

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen