07.07.2019 10:00 |

Fjorde, Berge & Seen

Wahl-Herbst beschert Politikern kurzen Sommertrip

Für die heimischen Politiker fällt der Sommer-Urlaub – wie berichtet – durch die Nationalratswahl inklusive Wahlkampf kürzer aus. Ein paar Tage Erholung sind aber bei allen drinnen. Während Stadtchef Harald Preuner (ÖVP) in gewohnte Gefilde fährt, wird sein Vize Bernhard Auinger (SPÖ) Neues Entdecken, eben so wie Stadträtin Martina Berthold (Grüne), die mit dem Zug reist.

Die Kvarner Bucht in Kroatien hat es Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) angetan: „Dorthin fahre ich bereits seit 15 Jahren auf Urlaub.“ Anfang August ist es für den Stadtchef wieder so weit.
Neue Welten will indes sein Vize Bernhard Auinger (SPÖ) entdecken. Von Kiel aus geht es per Schiff in den hohen Norden nach Norwegen. „Die Fjorde wollte ich mir schon immer einmal anschauen“, so Auinger zu seinem neuntägigen Trip.

Auf hoher See wird auch Gewerkschafts-Chef Gerald Forcher (SPÖ) sein: Von Venedig aus startet er zu einer Mittelmeer-Kreuzfahrt. Danach geht es fünf Tage ins Burgenland zum Radeln: „Die Kombination aus Meer und Urlaub zu Hause ist eine ideale Mischung um abzuschalten, Kraft zu tanken und zu genießen. Am Ende des Urlaubs freu ich mich aber meist schon wieder auf die Arbeit.“

Einer geht in den Ferien zum Uni-Studium
In der Heimat bleibt SPÖ–Landtagsklubchefin Stefanie Mösl, die ihre Kraft aus dem Wandern mit Abkühlung in den heimischen Seen bezieht. Wandern (im Karwendel) geht auch die Chefin der Stadt-Grünen, Martina Berthold, bevor sie zu einem Zug-Trip durch Italien aufbricht.
Nach England geht es für die grüne Klubchefin Kimbie Humer-Vogl, die dort ihre Familie besucht.

Aber nicht alle Volksvertreter entspannen: Neos-Klubobmann Sepp Egger widmet sich der Wissenschaft und beginnt an der Uni seine zweite Masterarbeit.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich

Newsletter