06.07.2019 10:27 |

Ohne Maulkorb

Hund stürmt auf Polizisten zu: Zwei Warnschüsse!

Warnschüsse mitten auf der Donauinsel: Ein Polizist sah sich am Freitagabend in Wien-Floridsdorf zweimal gezwungen, den Abzug seiner Dienstwaffe zu drücken. Ein Hund ohne Maulkorb und Leine war auf ihn und seinen Kollegen zugestürmt. Der Besitzer hatte sich zuvor mehrmals geweigert, den Schäfermischling anzuleinen. Das Tier wurde durch den Schusswaffeneinsatz nicht verletzt.

Am Freitag gegen 21 Uhr bemerkten Streifenpolizisten zwei frei laufende Hunde ohne Maulkorb. Die beiden Beamte forderten Hundehalter auf, die Tiere anzuleinen. Während eine Person der Aufforderung nachging, ignorierte sie der zweite Hundebesitzer wiederholt.

„Unklaren Intentionen des Hundes
Der nicht angeleinte Hund begann plötzlich, auf die Beamten zuzulaufen. „Aufgrund der unklaren Intentionen des Hundes und der mit seinem Verhalten assoziierten Gefahrensituation gab ein Polizist zwei Warnschüsse in das Erdreich ab, um den zulaufenden Hund zu stoppen“, hieß es seitens der Polizei.

Der Hund legte sich auf den Boden und lief dann zurück zu dem Hundehalter, der ihn nun vorschriftsgemäß anleinte. Der 28-Jährige wurde nach dem Wiener Tierhaltegesetz angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen