07.07.2019 12:00

Im StifterHaus:

Linz in Texten als Stadt zum Gehen und Bleiben

Zehn Jahre nach dem Kulturhauptstadtjahr Linz 09 antwortet die aktuelle Ausstellung „Unsere Stadt ist noch niemals beschrieben worden“ auf ein Klischee. Damals wurde Linz als Ort porträtiert, durch den Künstler nur hindurchreisen. Doch jetzt blättert man im StifterHaus Nachlässe von jenen auf, die dageblieben sind.

„Wir wollen zeigen, dass Linz nicht nur ein Durchreiseort für Literaten gewesen ist“, sagt StifterHaus-Direktorin Petra-Maria Dallinger. Nein, viele sind auch hier geblieben, haben ihr Leben in Linz in Texte gegossen. Warum die Ausstellung „Unsere Stadt ist noch niemals beschrieben worden“ heißt? Das ist nur provokant gemeint, denn in der Schau verklammern sich Linz-Zitate von Autoren, Text-Auszüge aus Werken mit kuriosen Gegenständen, die dem Alltagsleben entspringen.

Lebensfluss Donau
Die Kuratoren Claudia Lehner, Martin Huber und Dallinger ordneten die Textfundstücke nach Themenfeldern, die sich aus der geographischen Lage und aus der Geschichte ergeben. „Die Donau, die die Stadt trennt und sie gleichermaßen verbindet, ist ein wichtiges Thema“, sagt Dallinger. Franz Kain und seine früh verstorbene Tochter Eugenie fanden im „Lebensfluss“ Donau immer einen Schreibanstoß. Internatszeiten in Linz, wie sie etwa Marlen Haushofer beschrieb, kommen öfters vor, auch die NS-Zeit wurde bearbeitet. Vor allem Käthe Recheis schrieb Erlebtes auf, das heute großen Wert besitzt. Die Schau läuft bis 12. November.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spieler weinten schon
Drama! Bukarest-Coach brach auf dem Platz zusammen
Fußball International
Verdirbt Sarri-Debüt
Kanes Last-Minute-Zaubertor gegen Juve geht viral!
Fußball International
Rückkehr an „Tatort“
Strache schickt sommerliche Urlaubsgrüße aus Ibiza
Österreich
Rapid und KSV weiter
9:1! Murg-Show und „Taxi“-Tor zum Saisonauftakt
Fußball National
Schon „Arnie“-Chöre
Einstand nach Maß: Arnautovic-Tor bei China-Debüt
Fußball International

Newsletter