05.07.2019 08:16 |

Tragödie vor Bahamas

Hubschrauber ins Meer gestürzt: US-Milliardär tot

Ein Hubschrauber mit sieben Menschen an Bord ist vor den Bahamas verunglückt. Alle Insassen kamen bei dem Absturz in den Atlantik ums Leben - unter ihnen der US-Milliardär und „Kohle-König“ Chris Cline, der am Freitag seinen 61. Geburtstag gefeiert hätte.

Nach Polizeiangaben war der Helikopter auf dem Weg von der Insel Big Grand Cay nach Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida. Mit an Bord war auch Clines Tochter. Die Absturzursache ist noch völlig unklar.

„Einen Superstar und engen Freund verloren“
Cline ist als „Kohle-König“ bekannt - die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte ihn 2010 dazu ausgerufen - und wurde auch wegen seiner gemeinnützigen Ader geschätzt. Der Gouverneur von West Virginia und ebenfalls Milliardär Jim Justice twitterte: „Heute haben wir einen Superstar und ich einen engen Freund verloren.“ Cline habe ein „Empire“ aufgebaut und sei „bei jeder Gelegenheit da gewesen, um zu geben“. Er sei ein „wundervoller“ Mensch gewesen.

Mit Tiger Woods‘ Ex liiert, ein eigenes U-Boot und Lamas
Clines Imperium besitzt mehr als drei Milliarden Tonnen Kohlereserven zwischen Illinois und den Nördlichen Appalachen. Wegen seiner oftmaligen Millionenspenden und seines Lifestyles zierte Cline auch Titelseiten abseits von Wirtschaftsmagazinen: So war er eine Zeit lang mit dem Model Elin Nordegren, der Ex-Ehefrau von Tiger Woods liiert.

Zudem gehört zu seinem Besitz eine rund 70 Meter lange Jacht mitsamt eines eigenen U-Bootes, wie „West Virginia Metro News“ schreibt. Auf seinem Mega-Anwesen in North Palm Beach in Florida gibt es eine eigene Go-Kart-Bahn und Ställe für Pferde, Ziegen und Lamas.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich

Newsletter