Prozess in Scheibbs

Hund im Hotelzimmer biss Reinigungskraft

Als bester Freund des Menschen begleiten Hunde ihre Besitzer natürlich auch in den Urlaub. Eine Reinigungskraft in Niederösterreich hatte aber keine gute Erfahrung mit einem vierbeinigen Gast: Der Hund, allein im Hotelzimmer, biss zu. Prozess in Scheibbs. 

Nicht ohne Hund: Besitzer urlauben gern mit ihren Tieren Er war ein „lieber Kerl“, der fellige Gast, auf den das Zimmermädchen überraschend gestoßen war. Doch der biss letztlich dennoch zu. Nun mussten sich der Hundebesitzer und die Gastwirtin im Bezirksgericht Scheibbs verantworten. Der Halter gab an, er habe auch für den Hund gebucht. Da dieser im Restaurant nicht erlaubt war, habe er ihn während des Essens im Zimmer gelassen – dies aber nicht extra bekanntgegeben. Ein „Bitte nicht stören“-Schild hätte man gern aufgehängt, es habe aber keines gegeben. Die Hotelchefin fühlte sich auch nicht schuldig. Letztlich konnte beiden Angeklagten kein Vorwurf gemacht werden: Freisprüche. Ein Zivilprozess ist noch im Laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen