03.07.2019 18:30

Mehrkämpferin ist 3.!

Historisch! Preiner stürmt Weltrangliste hinauf

Der sensationelle Siebenkampf-Rekord von Verena Preiner am vergangenen Wochenende in Ratingen hat sich für die Oberösterreicherin erwartungsgemäß auch in der neuen Weltrangliste des Leichtathletik-Weltverbandes ausgezahlt! Preiner kletterte in der Mehrkampfwertung (Siebenkampf und Hallen-Fünfkampf) mit jetzt 1289 Punkten vom bisher neunten Platz gleich auf den großartigen dritten Rang vor. Dies ist die höchste Platzierung, die bisher eine österreichische Athletin im IAAF World Ranking erreicht hat.

Damit steht sie auf derselben Stufe wie Diskus-Ass Lukas Weißhaidinger, der heuer dank seiner Top-Erfolge in der Diamond League in Doha, Stockholm und Rabat hinter Fedrick Dacres (JAM) und Daniel Stahl (SWE) ebenfalls Dritter ist.

Preiner hatte in Ratingen mit 6591 Punkten (sechs persönliche Bestleistungen in den sieben Disziplinen) Ivona Dadic, zuvor seit ihrem vierten Platz bei der EM in Berlin mit 6552 Punkten Rekordlerin, an der Spitze in Österreich abgelöst. Dadic selbst hatte in Deutschland bei ihrem Saisonauftakt mit 6461 ebenfalls einen starken Wettkampf geliefert und auf Anhieb das Olympia-Limit für Tokio 2020 geschafft. So blieb sie mit 1267 Punkten weiterhin Siebente.

Die 24 Jahre alte Preiner katapultierte sich mit ihren beiden Top-Ergebnissen vom Juni 2019, die bei ihr jeweils in die Jahreswertung kamen, so sensationell weit nach vorne. Vor Ratingen hatte sie bereits am 9. Juni in Arona auf Teneriffa mit 6472 Punkten eine neue Bestleistung aufgestellt, die freilich nicht lange hielt. Beständigkeit auf Weltklasse-Niveau, die sich auch im World Ranking für sie auszahlte. Diese Weltrangliste wird im Frauen-Mehrkampf von Nafissatou Thiam (BEL/1346) vor Katarina Johnson-Thompson (GBR/1330) angeführt.

Auch in der Weltjahresbestenliste 2019 rangieren Österreichs Leichtathleten, die sich alle drei eine Medaillenchance für die WM in Doha vom 27. September bis 6. Oktober ausrechnen dürfen, natürlich weit vorn. Lukas Weißhaidinger ist im Diskuswurf mit seinen 68,14 von Rabat hinter Daniel Stahl (71,86) und Fedrick Dacres (70,78) Dritter. Verena Preiner rangiert mit ihrem Rekord von 6591 Punkten auf Platz vier - hinter Thiam (6819), Johnson-Thompson (6813) und Xenia Krizsan (HUN/6619). Ivona Dadic ist für 2019 mit ihren 6461 auch starke Sechste.

Olaf Brockmann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Bild“-Bericht
Paukenschlag! Uli Hoeneß hört als Bayern-Boss auf
Fußball International
LASK- und Sturm-Gegner
Krimi zwischen Eindhoven und Basel in CL-Quali
Fußball International
Wegen Brand-Brief
Argentiniens Fußballchef aus FIFA-Council geworfen
Fußball International
Rekord-Transfer
Ex-Rapidler Joelinton von Hoffenheim zu Newcastle
Fußball International
Von Madrid nach Rio
Filipe Luis kehrt in seine Heimat zurück
Fußball International
Spielplan
23.07.
24.07.
25.07.
26.07.
27.07.
28.07.
29.07.
30.07.
Russland - Premier League
FC Rubin Kazan
19.00
Republican FC Akhmat Grozny

Newsletter