02.07.2019 21:42 |

Seil verfing sich:

Lehrer stürzte bei Schulfest acht Meter ab

Vor den Augen seiner Schüler stürzte am Dienstag ein Lehrer in Gleinstätten etwa acht Meter in die Tiefe. Er wollte ein verfangenes Seil lösen, was aber misslang. 

Für die Schulveranstaltung im Schlosspark Gleinstätten wurde für eine örtliche Schule eine Slackline zwischen zwei Bäumen angebracht. Gegen 10.30 Uhr kletterte der 51-jährige Lehrer, unter Verwendung einer Kletterausrüstung, auf den Baum und beabsichtigte ein verfangenes Seil zu lösen. Aus bisher ungeklärter Ursache stützte der Mann etwa acht Meter in die Tiefe und wurde unbestimmten Grades verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt des Rettungshubschraubers C12 wurde der 51-Jährige ins LKH Graz geflogen. Die Schülerinnen und Schüler wurden vom Kriseninterventionsteam Steiermark betreut.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
9° / 16°
leichter Regen
9° / 15°
leichter Regen
8° / 17°
leichter Regen
10° / 12°
Regen
4° / 11°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.