03.07.2019 03:00 |

Pläne für Arena

Auf Stadionwald folgt das Eishockey-Derby

„Der Wald macht Veranstaltungen im Stadion leichter“, mit dieser Aussage ließ Sportpark-Geschäftsführer Gert Unterköfler in der Vorwoche aufhorchen. Tatsächlich dürfte es nach der Kunstinstallation in der Klagenfurter Arena gleich wieder rundgehen: KAC und VSV treffen sich in der ersten Jänner-Woche zum großen Freiluftderby.

2010 und 2015 hatten die Rotjacken und Adler bereits 30.000 Fans in das Wörthersee-Stadion gelockt. Im Jänner wird es wohl zu einer Neuauflage des Mega-Derbys kommen. Nicht nur weil man damit den Fünf-Jahres-Rhythmus einhalten würde, sondern weil auch die Rahmenbedingungen passen: „Der Rasen muss nach den Konzerten und dem Wald ohnedies getauscht werden. Daher ist Eishockey der krönende Abschluss“, so Sportpark-Chef Gert Unterköfler.

Die Kosten für den Rasentausch (rund 150.000 Euro, Anm.) werden übrigens trotzdem von den Initiatoren des Stadionwaldes getragen – wie es von Anfang an mit der Stadt vereinbart war. Unterköfler: „Der Wald macht somit heuer so viele Konzerte und Veranstaltungen wie nie möglich, denn man kann nicht dreimal im Jahr den Rasen tauschen.“

Es könnte nach dem Wald sogar noch ein weiteres Spektakel hinzu kommen - denn nach „For Forest“ wäre im November und Dezember die Arena frei. Unterköfler: „Es gab schon Gespräche, wir sind für weitere Ideen offen. Es kann uns ja eh nichts besseres passieren, als dass es plötzlich so ein G’riss um das Stadion gibt.“

Mehr zum Stadionwald:

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen