02.07.2019 19:14 |

Uttendorf

250.000 Euro Soforthilfe nach Unwetter im Pinzgau

Der Katastrophenfonds des Landes stellte in einer Sitzung am Dienstag 250.000 Euro für rasche Hilfe nach dem Unwetter in Uttendorf zur Verfügung. „Die Bilder, die uns aus dem Oberpinzgau erreicht haben, zeigen sehr deutlich das Ausmaß der Zerstörung. Jetzt gilt es rasch zu helfen und deshalb wird das Geld sofort zur Verfügung gestellt“, so Landesrat Josef Schwaiger (ÖVP). Erste Anlaufstelle für die Anträge ist die Gemeinde.

Den von der Mure betroffenen Menschen soll eine rasche Rückkehr zur Normalität ermöglich werden. Zudem gilt es, neben den Schäden im Wohngebiet auch die Wildbachsperren zu räumen, damit sie für mögliche kommende Niederschläge wieder voll funktionstauglich sind. Am Dienstag waren im betroffenen Gemeindegebiet 55 schwere Geräte im Einsatz, davon 20 Bagger.

Zweite Wildbachsperre für Manlitzbach

Ebenfalls am Dienstag stimmten der Gebietsbauleiter der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) Pinzgau, Gebhard Neumayr, Bürgermeister Hannes Lerchbaumer und Landesrat Schwaiger bereits ab, dass die letzten 400 Meter des Manlitzbaches dauerhaft verbaut und gesichert werden. Darüber hinaus werden alle Vorbereitungen getroffen, um eine zweite Wildbachsperre im Mittellauf, rund 100 Meter oberhalb der bestehenden, zu errichten. Mit dem Bau wird nach Möglichkeit schon im kommenden Herbst begonnen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen