01.07.2019 23:02 |

Suche nach Opfern

Gewaltige Felsbrocken lösten sich in Golling

Im Bluntautal in Golling stürzten am Montag meterhohe Felsbrocken auf einen Forstweg und weiter in den Bach. Feuerwehr und Wasserrettung suchten nach möglichen Opfern. Nach zweieinhalb Stunden konnte Entwarnung gegeben werden.

Am Montag gegen 11.30 Uhr ging von der Südseite des „Kleinen Göll“ eine massive Gerölllawine ab. Der Felssturz zog durch den Wald eine mehrere Meter breite Schneise und ließ bis ins Tal meterhohe Felsbrocken bis auf den Bluntautal-Wanderweg sowie in den Bluntaubach stürzen. Da zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Personen durch den Felssturz zu Schaden gekommen waren, wurden umgehend sämtliche Einsatzorganisation für die Suche verständigt. Nach etwa 2,5 Stunden konnte der Einsatz abgebrochen werden, da augenscheinlich niemand zu Schaden gekommen war. 

Wanderweg wurde dennoch gesperrt

Wegen Gefahr im Verzug wurde der betreffende Wanderweg großräumig für Fußgänger und Fahrzeuge gesperrt. Morgen, Dienstag, steht ein weiterer Kontrollflug an. 

Und am Schönbachkopf, ebenfalls in Golling, kam es am Montagvormittag auch noch zu einem Waldbrand. Eine Fläche von einigen Quadratmetern stand in Flammen. Die Einsatzkräfte wurden mit dem Polizeihubschrauber zum Einsatzort gebracht und führten dort die Löscharbeiten durch.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen