Offener Brief ans Land

Dramatischer Hilferuf der Altenpflegekräfte!

Sie kommen zu oft an die Überlastungsgrenze, können kaum mehr nach ihrem Berufsethos arbeiten und laufen mitunter Gefahr, die Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner nicht mehr gewährleisten zu können: Hunderte Altenheim-Mitarbeiterinnen in Oberösterreich richten einen dramatischen Hilferuf an das Land!

Am Sonntag, 30. Juni, war Schluss, diese Woche werden die Unterschriftenlisten eingesammelt: „Ich habe schon 500 Unterschriften bei mir zuhause liegen und bin selbst gespannt, wie sich das verbreitet hat“, sagt Mitinitiator Stefan Bauer, Zentralbetriebsrats-Chef beim Sozialhilfeverband Linz-Land.

Der Offene Brief mit dem doppeldeutigen Titel „(W)Ende der Seniorenarbeit/Altenhilfe“, richtet sich in erster Linie an LH Thomas Stelzer (ÖVP) als Finanzreferent des Landes, aber auch an die Sozialabteilung des Landes, das Büro von Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ), Gesundheitsreferentin Christine Haberlander (ÖVP) und den Gemeindebund. Unterschrieben haben ihn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Seniorenarbeit und Altenpflege.

„In unserem Arbeitsalltag erleben wir seit Jahren, dass die Anforderungen steigen, die Ressourcen jedoch stagnieren“, lautet einer der zentralen Sätze aus dem Brieftext. Zusätzlich erschwerend wirke sich die Personalnot aus. Die werde dadurch verschärft, dass auch erfahrene Kräfte„dieses Berufsfeld verlassen, weil sie diese Entwicklung nicht mehr länger mittragen können“.

Das Resümee von Betriebsrat Bauer: „Wir bräuchten in den Altenheimen 20 Prozent mehr Personal, um alle Tätigkeiten durchführen zu können. Bei uns landen die Menschen, die rund um die Uhr Betreuung brauchen. Aufstockungen würden ja auch genehmigt, aber man findet die Leute nicht mehr. Und das ist wirklich ganz dramatisch.“

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International

Newsletter