30.06.2019 11:26 |

„Führerschein bitte“

Polizist verwarnt blutjunge „Verkehrssünderin“

Das ist wohl die süßeste Amtshandlung aller Zeiten: Ein US-Polizist hat auf seinem Nachhauseweg eine kleine Verkehrssünderin entdeckt: Der Beamte Alex Kipp bemerkte, dass seine Tochter mit ihrem Spielzeugauto auf der falschen Straßenseite fuhr. Mit eingeschaltetem Blaulicht stellte er das Baby schließlich zur Rede …

„Führerschein und Fahrzeugpapiere“, hieß es für die junge Talynn, als sie vom uniformierten Papa in Orlando im US-Bundesstaat Florida beim Verkehrsdelikt erwischt wurde. Das brachte die Lenkerin des Spielzeugautos ordentlich zum Lachen!

„Ich glaube nicht, dass diese Angelegenheit zum Lachen ist“, ermahnte sie der Polizist scherzhaft. Doch das brachte die süße Talynn nur noch mehr zum Kichern. Am Ende zeigte Kipp Gnade mit der Verkehrssünderin: Das Baby kam mit einer Verwarnung davon.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.