Festivals und Co.

Die besten Tipps für den Juli in Wien

Die Hitzewelle hat uns fest im Griff. Am liebsten würde man nur in klimatisierten Räumen oder im kühlen Wasser sein. Doch das geht nicht. Immerhin ist auch im Juli wieder jede Menge los in Wien. City4U hat die Tipps für einen abwechslungsreichen Monat.

#Ottakringer Braukultur Wochen
Live Acts, Streetfood und jede Menge frisches Bier. Das sind die Braukultur Wochen von Ottakring. Noch bis zum 28. August gibt es Montag bis Samstag von 16 bis 24 Uhr gibt es Highlights wie untere anderem kostenlose Brauereiführungen oder das Bierkistlsingen. Außerdem präsentieren sich 20 nationale und internationale Brauereien mit über 150 verschiedenen Bieren. Das ganze Programm gibt es hier
Wo: 16., Ottakringer Platz 1

#Bierwoche Wien
Von 1. bis 7. Juli findet wieder die Wiener Bierwoche statt. Dabei machen die besten Restaurants der Stadt mit und bieten ausgewählte Dinner- und Lunchmenüs mit Bierbegeleitung zu moderaten Preisen an. Egal ob Steak, asiatisch oder typisch österreichisch - hier ist für jeden Geschmack das richtige dabei. Manche Restaurants sind bereits fast ausgebucht, also sollte man bald einen Tisch reservieren.
Wo: verschiedene Restaurants

#Metastadt Open Air
Die Metastadt ist nicht nur ein Hotspot für den wöchentlichen Flohmarkt und andere coole Events: Im Juli wird das alte Kesselhaus im 22. Bezirk auch noch zur coolen Festival-Location. An drei Tagen zwischen dem 8. und 11. Juli treten Künstler wie Scooter, The 1975, Greta van Fleet und Two Door Cinema Club auf. Übrigens: City4U verlost 2x2 Tickets pro Konzerttag.
Wo: 22., Metastadt

#Kabarettfestival 2019
Viktor Gernot, Andreas Vitasek, Nadja Maleh - beim Kabarettfestival 2019 im Wiener Rathaus präsentiert das Who is Who der österreichischen Szene ihre Programme. Vom 22. bis 27. Juli stehen pro Abend ein Voract sowie zwei Hauptacts auf der Bühne. 
Wo: 1., Rathausplatz

#ImPulsTanz
Das ImPulsTanz Festival gehört für viele kulturbegeisterte Wiener zu einem der Highlights im Jahr. Auch heuer gibt es wieder zahlreiche Workshops, Aufführungen, Ausstellungen und Performances von nationalen und internationalen Künstlern und Tänzern. Im Jahr 1984 gegründet, hat sich ImPulsTanz zu einem der bedeutendsten Festivals für zeitgenössischen Tanz weltweit entwickelt und findet von 11. Juli bis 11. August statt.
Wo: verschiedene Orte in Wien

#Popfest am Karlsplatz
Auch heuer findet das Popfest am Karlsplatz bei freiem Eintritt und vier Tage lang statt. Alle Musikstile sind vertreten, es gibt Fragerunden mit den Künstlern, Lesungen und vieles mehr. Heuer mit dabei sind: Wurst., Clara Luzia, Esrap, AVEC, Lou Asril und mehr nationale Musiker und Künstler. Neben der großen Bühne beim Teich vor der Karlskirche werden vom 25. bis 28. Juli auch das Wien Museum, Räume der TU und der Karlsgarten bespielt.
Wo: 1., Karlsplatz

#dotdotdot
Das Open Air Kurzfilmfestival dotdotdot findet in diesem Jahr vom 31. Juli bis 30. August statt. Auf die Besucher warten interessante Workshops, Filmgespräche und -screenings, Kunst und Kultur. Da dies niemanden vorenthalten werden soll, lautet das Motto: „Pay as you can“. Das Highlight ist das große Sommerfest, das bereits vor der Festivaleröffnung am 2. Juli stattfindet.
Wo: 8., Laudongasse 15-19

Juli 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Jetzt anmelden und City4U-News kostenlos abonnieren!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr