27.06.2019 09:07

Klaus Hofstädter

Der Hauser Kaibling hat einen neuen Chef

Die steirische Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl wird der Landesregierung in der heutigen Sitzung vorschlagen, Klaus Hofstätter als neuen Geschäftsführer der Hauser Kaibling Bergbahnen zu nominieren. Der derzeitige Vorstand der Lienzer Bergbahnen folgt damit Karl Schmidhofer nach, der die Geschäfte seit Jänner 2019 interimistisch führt. Hofstätter wurde von der Hearing-Kommission einstimmig als am besten geeigneter Kandidat empfohlen.

Die Suche ist vorbei, der Hauser Kaibling hat einen neuen Chef: Nach dem Abgang des langjährigen Leiters Arthur Moser im vergangenen Jahr, hatte interimistisch Karl Schmidhofer die Geschäfte geleitet. Doch auch er hat im April seinen Abgang verkündet. Nun ist mit Klaus Hofstädter ein Nachfolger gefunden. 

Klaus Hofstädter
Klaus Hofstätter wurde 1967 geboren und studierte Betriebswirtschaftslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz. Nach Stationen als Skilehrer in Australien und Österreich war Hofstätter vier Jahre als Weltcup- und Olympiatrainer im Damen Ski Alpin-Team des Österreichischen Skiverbandes tätig. Seine ersten Erfahrungen in der Seilbahnwirtschaft machte Hofstätter als Mountain Manager bei der Koralpenschilifte GmbH & Co KG, wo er für das gesamte operative Management verantwortlich war. Seit Mai 2011 ist er Alleinvorstand der Lienzer Bergbahnen AG. In dieser Funktion trägt er die Gesamtverantwortung für das Unternehmen und ist für die strategische und operative Führung sowie für die Erfolgs-, Investitions- und Budgetplanung zuständig. Darüber hinaus arbeitete Hofstätter auch als Projektmanager bei einem Softwareunternehmen sowie im Bereich Messeorganisation.

Fundierte Fachkenntnisse
„Mit Klaus Hofstätter erhält der Hauser Kaibling einen Geschäftsführer, der bereits viel Erfahrung im Wintersport, im Tourismus sowie in der Seilbahn-Branche sammeln konnte und somit über vielfältige und fundierte Fachkenntnisse verfügt. Ich bin daher überzeugt, dass er den Erfolgsweg der vergangenen Jahre fortsetzen wird und wünsche ihm für diese Aufgabe alles Gute. Bei Karl Schmidhofer bedanke ich mich für die Bereitschaft, die interimistische Leitung zu übernehmen. Er hat mit seiner Erfahrung und seinen Führungsqualitäten für die bisher erfolgreichste Wintersaison in der Geschichte des Hauser Kaibling gesorgt“, so Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 80 Sekunden
Glückstor bringt Algerien Triumph im Afrika-Cup
Fußball International
Gruber, Neuhauser usw.
Promis werben für neues Klimavolksbegehren
Österreich
2 Wochen nach Wechsel
Neo-Stuttgarter Kalajdzic verletzte sich im Test
Fußball International
Was für eine Stimme
ManU-Juwel singt wie Superstar - Mitspieler toben
Fußball International
Transfer-Theater
Darum wollte Hinteregger nicht auf das Team-Foto
Fußball International
Verzweifelte Suche
Pferd in NÖ entlaufen: Wo ist „Flinston“?
Niederösterreich
Steiermark Wetter
16° / 31°
wolkig
15° / 31°
wolkig
16° / 32°
heiter
17° / 32°
wolkig
15° / 31°
einzelne Regenschauer

Newsletter