26.06.2019 13:17

Opfer geholfen

Zeugen prügelten sich mit Handydieb - Festnahme

Zwei Zeugen sind einem Mann zur Hilfe geeilt, der am Dienstagabend an einer Straßenbahnhaltestelle im Wiener Bezirk Margareten mit einem mutmaßlichen Dieb in eine Rangelei geriet. Es entwickelte sich eine Prügelei zwischen drei Beteiligten. Die Polizei rückte mit drei Streifenwagen an, um die Keilerei zu schlichten. Der mutmaßliche Dieb - ein amtsbekannter 34-Jähriger - konnte festgenommen werden.

Der Tatverdächtige hatte kurz nach 19 Uhr an der Station Margaretengürtel einen 21 Jahre alten Burschen angesprochen. Unter einem Vorwand - er gab vor, Hilfe zu benötigen - brachte er den jungen Mann dazu, sein Handy hervorzuholen, das er ihm dann in Diebstahlabsicht entriss. Zwei Männer - 44 und 28 Jahre alt - wurden auf das Geschehen aufmerksam und eilten dem Opfer zu Hilfe.

Es entwickelte sich eine Handgreiflichkeit, im Zuge derer es den beiden Helfern gelang, dem Verdächtigen das entwendete Handy zu entreißen und es dem rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben. Der 21-Jährige verständigte damit die Polizei, während die drei anderen Männer weiter ihre Fäuste sprechen ließen.

Der von der angerückten Polizei festgenommene mutmaßliche Dieb wurde wegen räuberischen Diebstahls, gefährlicher Drohung und Körperverletzung zur Anzeige gebracht. Gegen die zwei Zeugen wurden ebenfalls Ermittlungen aufgenommen - der 34-Jährige behauptet, von ihnen verletzt worden zu sein.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Cup: SVM mit 10:0
Schützenfest! Austria bei Ilzer-Debüt im Torrausch
Fußball National
Als einziger Star
Bale „gemobbt“? Er muss mit Real-Jugend trainieren
Fußball International
„Es juckt sofort“
Unfassbar: Star von Hütter hat eine Rasen-Allergie
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter