22.06.2019 09:55 |

Sizilianische Gäste

1500 Euro Strafe für touristische Vermietung

Ein aktuelles Urteil des Landesverwaltungsgerichts zeigt, was passiert, wenn die Behörde auf illegale touristische Vermietung in der Stadt aufmerksam wird:

 Nachdem ein Kontrollor des Magistrats nach Hinweisen auf Touristen aus Italien gestoßen ist, muss der Wohnungsinhaber 1500 Euro Strafe zahlen. Die Begründung des Gerichts: Zweckentfremdung der Wohnung. Das Appartement wurde zuvor auf der Webseite booking.com angeboten.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen