22.06.2019 06:10

Justizanstalt Salzburg

Ausbruch aus Gefängnis gab‘s in Puch noch nie

Wie ausbruchsicher ist unsere Justizanstalt? „Sehr“, sagt Chef Dietmar Knebel. Aus dem 2015 eröffneten Gefängnis ist noch gar keiner ausgebrochen. Knebel: „Wenn, dann passiert es beim Ausgang oder Freigang.“ So werden derzeit etwa ein Dutzend Salzburger Häftlinge unter Flucht geführt. Einer wird seit 2009 vermisst.

Ausbruch ist nicht gleich Ausbruch. Die Art der Flucht aus der Haft wird in drei Arten unterteilt: Neben dem Ausbruch mit Gewalteinsatz aus einem geschlossenen Gefängnisbereich gibt es die Entweichung (beispielsweise Flucht während des bewachten Aufenthalts außerhalb des Gefängnisses) und die Nichtrückkehr (beispielsweise vom Freigang). 180 Fälle gab es österreichweit zwischen Jänner und Oktober 2018, nur zwei waren richtige Ausbrüche.

16 Fälle betrafen das Gefängnis in Puch - 2017 waren es nur acht Fluchten in Salzburg und 197 österreichweit. Ein Dutzend Salzburger Häftlinge wird derzeit unter Flucht geführt - doch keiner ist ein Ausbrecher.

Der älteste Fall datiert aus 2009. In zehn Fällen kehrten die Kriminellen nach einem Freigang bzw. einem Ausgang nicht mehr zurück. Einer konnte trotz Bewachung aus dem Spital fliehen. Ein weiterer Straftäter schaffte die Flucht im elektronisch überwachten Hausarrest, also mit Fußfessel.

Dazu müsste der Sender manipuliert werden. Knebel: „Sobald die Fußfessel manipuliert wird, geht sofort der Alarm an und es wird umgehend eine Fahndung eingeleitet.“ Justizwachebeamte werden zudem für jegliche Flucht-Fälle geschult: „Es gibt genaue Vorschriften, wie man reagieren muss.“

Ein geflohener Häftling, der über Jahre abtaucht - wie jener Niederösterreicher, der sich zehn Jahre auf Teneriffa versteckt hielt und sich im April in Salzburg von alleine stellte -, ist aber „ganz, ganz selten“. Öfter passiert es bei Freigängern, wie beim Pongauer (55), der nun in Bayern erwischt wurde. Für ihn wird es wohl keine „Freiheitsmaßnahmen“ mehr geben.

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Allerheiligen bedient
9:1! Murg-Show und Torfest bei Rapid-Saisondebüt
Fußball National
Schon „Arnie“-Chöre
Einstand nach Maß: Arnautovic-Tor bei China-Debüt
Fußball International

Newsletter