21.06.2019 11:56 |

Couragierte Opfer

Räuber blitzte zweimal ab - jetzt wurde er gefasst

Nach zwei versuchten Raubüberfällen innerhalb weniger Stunden in Graz Ende April hat die Polizei nun einen Verdächtigen ausgeforscht: Ein 29-jähriger Obdachloser dürfte sowohl den Überfall auf eine Tankstelle sowie auf eine Trafik verübt haben. Er bedrohte Mitarbeiter mit einem Messer, flüchtete aber ohne Beute. Der Mann bestreitet die Taten.

Montag, 29. April 2019, 2 Uhr früh, Eggenberger Gürtel: Ein maskierter Mann betritt, mit einem Messer bewaffnet, eine Tankstelle und fordert Geld. Doch der 51-jährige Angestellte denkt nicht daran zu zahlen. Mit der Ankündigung, die Polizei zu rufen, entweicht er durch die Hintertür.

Gefährliche Zivilcourage
„Der Räuber war dann so perplex, dass er die Flucht ergriffen hat“, berichtete damals Bezirksinspektor Uwe Wenninger vom Landeskriminalamt - und warnte: „Grundsätzlich empfehlen wir, die Forderungen der Täter in solchen Fällen zu erfüllen. Man weiß nie, wie sie auf Widerstand reagieren.“

Doch der Täter machte gleich noch einmal die Bekanntschaft mit der Zivilcourage. Denn auch, als er um 10.25 Uhr wenige hundert Meter entfernt die Trafik am Eck Josef-Huber-Gasse/Lazarettgasse überfallen wollte, blitzte er ab. Trotz seines bedrohlichen Auftretens mit einem langen Messer weigerten sich die beiden angestellten Frauen (48 und 34 Jahre alt), Geld herauszurücken. Stattdessen schrie eine von ihnen laut um Hilfe - und schlug den Räuber damit in die Flucht.

Tatverdächtiger in Haft
Nun ist der mutmaßliche Täter gefasst. Der Verdächtige aus dem Obdachlosenmilieu wurde Donnerstagnachmittag festgenommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen