18.06.2019 06:00

Bewährungsstrafe

Stalking-Fall: 1109 Seiten nur an Mailverkehr

Eine wahre Flut an Mails und SMS schickte eine Österreicherin (51) an einen Psychologen - und das über ganze sechs Jahre. Allein zwischen Februar und November 2018 waren es 1400 Mails. Zudem glaubte die Frau sogar, ihr Opfer wäre ein gesuchter Verbrecher.

Zum Stalking-Paragrafen – strafrechtlich heißt dieser „beharrliche Verfolgung“ – zeigte sich die arbeitslose Pflegerin „voll schuldig“, wie Verteidiger Kurt Jelinek ausführte. Eine mitangeklagte Verleumdung sei aber rechtlich nicht in Ordnung: Die Vorbestrafte hat 2017 nach der Veröffentlichung eines Phantombildes im Tiroler Mordfall „Lucile“ die Polizei aufgesucht. Sie „glaubte“ zu wissen, dass der Gesuchte ausgerechnet jener Psychologe sei, den sie über Jahre mit Mails und SMS eindeckte. „Ich hab mich reingesteigert“, erklärte die Angeklagte, beantwortete aber keine weiteren Fragen.

Zweite Chance für Angeklagte

Freispruch zur Verleumdung und Schuldspruch zum Stalking verkündete Richter Christoph Rother und sprach fünf Monate bedingte Haft samt drei-jährigem Kontaktverbot aus. „Wenn sie diese Weisung brechen, steht die Strafnachsicht auf dem Spiel“, warnte Rother. Nicht rechtskräftig.

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Es juckt sofort“
Unfassbar: Star von Hütter hat eine Rasen-Allergie
Fußball International
Zwangspause
Sabitzer verletzt sich bei Leipzig-Testspiel
Fußball International
Kurz nach Wechsel
Schock-Diagnose! Kalajdzic fällt monatelang aus
Fußball International
Unterhaltsame Szene
Kuriose Frage an Klopp: Umarmung mit Reporter!
Fußball International

Newsletter