17.06.2019 18:47

Attacke in Treffen

42-jähriges Stichopfer nach Operation stabil

Jene 42 Jahre alte Kärntnerin, die Montagvormittag bei ihrem Bauernhof in Treffen attackiert und dabei schwer verletzt worden ist, befindet sich nach einer Operation auf dem Weg der Besserung. Nach Auskunft des Krankenhauses war die Frau stabil, eine Vernehmung durch die Polizei war vorerst aber nicht möglich.

Daher war auch der Tathergang noch völlig unklar. Die Landwirtin wurde mit einer blutenden Bauchverletzung vor ihrem Haus gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Sie hatte noch einen Nachbarn alarmiert, war beim Eintreffen der Einsatzkräfte aber nicht mehr ansprechbar.

Dunkles Fahrzeug mit zwei Männern
Da die Polizei Hinweise auf zwei Männer hatte, die angeblich in einem dunklen Fahrzeug unterwegs waren, wurde eine Alarmfahndung eingeleitet, an der neben Suchhunden auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war. Am Nachmittag wurde die Alarmfahndung ergebnislos abgebrochen.Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Was genau am Bauernhof passiert ist, war vorerst nicht eruierbar.

Bei der Wunde in ihrem Bauch dürfte es sich um eine Stichverletzung handeln, die Tatwaffe soll aber kein Messer gewesen sein. Der Lebensgefährte der 42-Jährigen war zum Zeitpunkt des Überfalls, so es denn einer war, jedenfalls nicht zu Hause.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz vor Liga-Start
Spannung im Titelkampf? Das sagen unsere Experten!
Fußball National
80 Millionen € Verlust
Westbahn verkauft alle 17 Züge an Deutsche Bahn
Österreich
Vor Real-Abschied
Unfassbar: Verdient Bale bald 1 Mio. in der Woche?
Fußball International
Pikante Einladung
Morgen präsentiert die Austria Peter Stöger
Fußball National

Newsletter