17.06.2019 16:30

Gewerbsmäßiger Betrug

Betrüger ergaunerte mit Paketen 41.000 Euro

Seit August 2018 finanzierte ein 25-Jähriger Ungar seinen Lebensunterhalt, indem er bei seinem Job als Paketzusteller Wertgegenstände klaute. Insgesamt richtete er so einen Schaden von rund 41.000 Euro an. Inzwischen konnte der Verdächtige festgenommen werden. Sein Komplize ist auf freiem Fuß.

Alles begann mit einem Job als Paketzusteller für mehrere Kleintransportunternehmen. Der Ungar belieferte in der Stadt Salzburg Kunden von Versandhäusern, dabei öffnete er Pakete und klaute drei Mobiltelefone. Später wechselte er das Unternehmen und bestellte im Flachgau mit geklauten Datensätzen Pakete auf Rechnung, die er noch vor der Auslieferung abfing und zur Seite schaffte. Insgesamt 59 Pakete ergaunerte der Mann auf diese Weise, unter anderem gelangte er so zu einem Autoschlüssel, mit dem er Ende Jänner ein Fahrzeug aus einem Braunauer Autohaus stahl. Im März verschlug es den Langfinger in den Pongau, wo er einem Elektrofachmarkt 32 Mobiltelefone, fünf Tablets und eine Kamera unterschlug. 

Nach aufwendigen Ermittlungen der Polizei in Salzburg und Oberösterreich gelang es den Beamten schließlich den Täter auszuforschen. Im April konnte der 25-Jährige am Grenzübergang Nickelsdorf festgenommen werden. Bei einer Hausdurchsuchung konnten Wertgegenstände, die aus den Bestellungen stammten, sichergestellt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 41.000 Euro.

Auch ein Komplize – ebenfalls aus Ungarn – konnte ausgeforscht werden. Der 34-Jährige soll die Diebstähle teils gemeinsam mit dem Festgenommenen durchgeführt haben. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Erste „Galactica“
Diese Schwedin schreibt bei Real Madrid Geschichte
Fußball International
Brutales Einsteigen
Horror-Foul in CL-Quali: Lange Sperre für Serben!
Fußball International
Wallach wieder zuhause
Happy End für entlaufenes Pferd „Flinston“ in NÖ
Niederösterreich
„Umwelt-Aggression“
Mega-Strafe! Real-Star Ramos fällt unerlaubt Bäume
Fußball International
Tour-de-France-Sturz
Schrecksekunde! Rad-Star bleibt bei Gitter hängen
Video Sport-Mix

Newsletter