Kämpfernatur

Mit halbem Körper geboren: Bewegung mit Skateboard

Ohne Beine zu leben, ist für manche Menschen unvorstellbar. Piyah Martell wurde nur mit halbem Körper geboren und geht auf ihren Händen. Sie spendet auf ihren YouTube- und Instagram-Kanälen anderen Hoffnung und Kraft, nie aufzugeben. Im Interview auf Facebook erzählt sie, wie sie den Alltag meistert. City4U berichtet:

# Die Frau mit halbem Körper

Piyah Martell strahlt in die Kamera. „Es geht mir gut. Ich kämpfe für meine Träume“, sagt sie im Interview bei „Born Different“. Sie geht auf ihren Händen durch die Gegend und nutzt auch ein Skateboard zur Fortbewegung. Mit Hasskommentaren musste Piyah schon früh umgehen. In der Schule verstanden ihre Kollegen nicht, wie sie sich fühlt.

# Als Junge geboren

Die junge Frau wurde als Junge geboren, doch sie wusste bereits früh, dass sie sich im falschen Geschlecht fühlt. „Für meinen Vater war es schwer, zu verstehen, dass sein Sohn ein Mädchen sein möchte“, erzählt Piyah im Interview. Sie zog ihren Wunsch durch und ist glücklich damit.

# Piyah lebt in einer Beziehung
Mit ihrem Partner Andrew lebt die junge Frau in einer normalen Beziehung. Sie steht zu ihrem Transgender-Dasein und ihr Freund steht zu ihr, so wie sie ist. „Es ist mir egal, was die anderen denken. Sie ist ein sehr hübsches Mädchen, sie ist wundervoll“, sagt Andrew im Interview. „Das wichtigste in einer Beziehung ist die Kommunikation“, erklärt Piyah. Die beiden zeigen sich innig vor der Kamera, ein schönes Bild.

# YouTube und Instagram

Auf ihren YouTube- und Instagram-Kanälen postet Piyah regelmäßig Bilder und Videos, die anderen Menschen Hoffnung spenden, und verarbeitet verschiedene Themen. Sie erhält viele Kommentare, die auch ihr Kraft geben. 

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr