17.06.2019 09:25 |

Streit über Politik

Tennengauer mit Gaspistole verletzt

Bei einem Streit um das Thema Politik ist am Sonntagabend in Oberalm (Tennengau) ein 19-Jähriger von seinem Kontrahenten durch einen Schuss aus einer Gaspistole im unteren Bauchbereich leicht verletzt worden. Der Verletzte verweigerte jedoch eine Behandlung durch das Rote Kreuz, wie die Polizei informierte.

Zugetragen hat sich die Auseinandersetzung zwischen den beiden Österreichern, die offenbar unterschiedlicher politischer Gesinnung waren, auf der Straße in der Nähe eines Sportplatzes. Der 19-Jährige, der den Schuss abgegeben hatte, erklärte gegenüber der Polizei, er habe sich in einer Notsituation befunden und keinen anderen Ausweg mehr gesehen, um sich zu wehren. Ein zweiter Schuss ging ins Leere.

Zeugen des Vorfalls konnten dem Schützen die Pistole entreißen und ihn so lange am Boden fixieren, bis die Polizei eintraf. Er wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert. Gegen die beiden Streithähne bestand bereits ein Waffenverbot.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen