17.06.2019 09:00 |

In Altheim

Trauer und Erschütterung nach Clemens´ Tod

Der tragische Unfalltod des Altheimer Schülers und Jungfeuerwehrmanns Clemens R. (15) mit seinem Moped überschattet seit Samstag den Alltag in der Innviertler Gemeinde. Die Erschütterung war am Sonntag allseits spürbar. Pfarrer Franz Strasser betete beim Gottesdienst für Clemens und auch seine Angehörigen.

Die Zahl der Kerzen an der Unfallstelle im Ortsteil Oberach, wo Clemens am Freitagabend mit dem Moped frontal in einen Zaun gekracht war, nimmt ständig zu. Die Anteilnahme der Bevölkerung, der Freunde und Feuerwehrkameraden ist enorm. Immer wieder bleiben Passanten stehen, beten und trauern. Gegen Mittag kommt auch die schwer getroffene Familie vorbei - Eltern und Geschwister sind zutiefst erschüttert. Auch Fotos, auf denen Clemens mit seinem Moped zu sehen ist, zieren die Unfallstelle. „Wir werden dich nie vergessen und heute denken wir ganz besonders an dich“, steht unter einem der Bilder geschrieben. Die Freunde von der Feuerwehr-Jugendgruppe, mit der Clemens am Freitag noch trainiert hatte, versuchten am Samstagabend, den schmerzhaften Verlust mit speziell geschulten Betreuern aufzuarbeiten.

Zeit für Betroffene
„Jeder Mensch reagiert anders auf ein so traumatisches Erlebnis. Manche wollen reden, andere ziehen sich zurück oder brauchen Rituale“, sagt Markus Klepsa, Leitender Feuerwehrseelsorger des Bezirks Braunau: „Das Wichtigste ist aber, dass man den Betroffenen Zeit gibt, sich damit auseinanderzusetzen.“

Jürgen Pachner, Kronen-Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International

Newsletter