16.06.2019 14:05 |

Große Pläne

Neumarkt baut um Millionen für Kinder aus

Mehr als drei Millionen Euro für den Ausbau der Schulen und der Nachmittagsbetreuung, 3,5 Millionen für den Kindergarten und die Krabbelgruppe: Neumarkt investiert kräftig in die Einrichtungen für die Jüngsten in der Stadt. In den Sommerferien verwandeln sich die Volksschulen Neumarkt und Sighartstein in Baustellen.

„Wenn alles nach Plan läuft, ist unser Schulstandort im kommenden Jahr wieder auf dem neuesten Stand“, sagt Bürgermeister Adi Rieger (ÖVP). Zwei große Projekte stehen in der Flachgauer Stadt in den Sommerferien auf dem Programm: Mit der Zeugnisverteilung beginnt in der Volksschule Neumarkt der zweite Bauabschnitt der Sanierung und Erweiterung. Fenster, Fassade und die Außenanlagen werden erneuet. „Damit ist dann der Ausbau abgeschlossen“, so Rieger.

Mehr Betreuungsplätze in der VS Sighartstein

Auch bei der Volksschule im Ortsteil Sighartstein rollen heuer die Baumaschinen an. Hier wird es eine Erweiterung der Nachmittagsbetreuung geben.

In einem zweiten Abschnitt im Sommer 2020 werden dann noch die Innenräume erneuert, ein Lift eingebaut und die Akustik im Gebäude verbessert.

Der Kindergarten-Bau startet kommendes Jahr

Zu alt und zu klein sind mittlerweile die Räumlichkeiten des Kindergartens und der Krabbelgruppen beim Schulzentrum. Es wird ein Neubau kommen. Einen Architekten-Wettbewerb dazu hat es schon gegeben. „Bald werden wir ein Schaubild veröffentlichen“, sagt der Bürgermeister.

Das Projekt ist mit 3,5 Millionen Euro budgetiert. Über die genaue Größe herrscht aber noch Unklarheit, denn Förderungen gibt es nur für den momentanen Bedarf. Ein auf die Zukunft ausgerichteter, größerer Bau ist für die Stadt finanziell kaum machbar.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen