15.06.2019 09:34 |

Tarif-Reform

Regionen-Tickets für Pendler werden ausgeweitet

Die Salzburger Öffi-Nutzer können sich freuen: Das Angebot der ab dem 1. Jänner 2020 gültigen Regionen-Karten wird noch einmal ausgeweitet. Galten die Zonen ursprünglich nur auf die Jahreskarten, wird es die Regelung nun auch für Wochen- und Monats-Tickets geben – ein Wunsch, der aus der Bevölkerung kam.

Die Tarif-Reform im öffentlichen Verkehr ist noch nicht abgeschlossen. Wie berichtet, wird es ab dem kommenden Jahr neue, größere Zonen geben, die man mit einer Jahreskarte um 365 Euro befahren kann. Auch kombinierte Zonen werden deutlich günstiger.

Jetzt gibt es weitere Neuigkeiten von der „Öffensive“: „Wir haben uns entschieden, auch die Wochen- und Monatskarten auf Regionentickets umzustellen“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP). Damit kam man einem großen Wunsch der Bevölkerung nach. „Das macht die beliebten Produkte noch viel attraktiver. Außerdem bekommen interessierte Kunden die Möglichkeit, die neuen Netzkarten zu testen“, fügt Schnöll hinzu.

Ein Besonderheit des neuen Salzburger Modell ist es, dass innerhalb der gültigen Region alle öffentlichen Verkehrsmittel benützt werden können. Da spielt es keine Rolle, ob mit Bus, Bahn, Lokalbahn oder Obus gefahren wird.

Um den Fahrgästen einen möglichst einfachen Kauf der Tickets zu ermöglichen, wird es sowohl Wochen-, als auch Monatskarte bei den Ticketautomaten geben. Im Notfall wird man sie auch beim Busfahrer erhalten.

Ziel ist es, die Bürger in die Öffis zu bekommen

„Klar ist aber, dass wir möglichst viele davon überzeugen wollen, sich eine Jahreskarte zu kaufen und so gut es geht auf die Öffis umzusteigen“, verliert der Verkehrslandesrat das ursprüngliche Ziel nicht aus den Augen.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mutter angeklagt:
An Spritzenpumpe für Tochter (2) manipuliert?
Oberösterreich
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich

Newsletter