14.06.2019 10:00 |

Terror-Finanzierung?

Mutter übergab Geld um Tochter aus Syrien zu holen

2014 setzte sich eine Halleinerin nach Syrien ab. „Von heute auf morgen“, wie die angeklagte Mutter dem Landesgericht schilderte. Ende 2018 kam eine Nachricht: Die 22-Jährige bat um Geld für die Flucht. Die Mutter folgte dem Wunsch und übergab 6000 Euro – und landete deshalb auf der Anklagebank.

Welche Mutter hätte anders gehandelt? Diese Frage stellt sich, nachdem die Halleinerin (52) erzählte, wie ihre Tochter in der Pubertät der Liebe wegen zum Islam konvertierte, Kopftuch trug und plötzlich verschwand. „Wir glauben, dass sie in die falschen Kreise geriet“, spricht die Frau von einer Art Gehirnwäsche.
Der Kontakt hielt über Whatsapp sporadisch an. Die Tochter berichtete von ihrem Leben als Hausfrau. Der so genannte „Islamische Staat“ sei aber nie Thema gewesen. Die Halleinerin wusste auch kaum etwas über den Ehemann. Nur, dass er eine Grenzwache sei und das es zwei Kinder gäbe.

Von IS-Kämpfern, wie die Staatsanwältin ausführte: Sie warf der Mutter vor, eine Terror-Organisation finanziert zu haben. Weil die Tochter für die Flucht um Geld bat.
„Mama, es ist nicht mehr sicher“, hatte die nunmehr 22-Jährige geschrieben. „Da wurde mir klar, dass ich jetzt handeln muss“, so die Halleinerin. Die Jahre zuvor hatte die Tochter nie Geld gefordert. „Es muss um Leben und Tod gegangen sein.“
Die Geldübergabe fand über einen in Hannover lebenden Syrer statt, der nach Salzburg kam. Die 6000 Euro kamen auch an. Nur, da war die Tochter schon im Gefangenenlager Al-Hol in kurdischem Gebiet. Dort ist sie noch heute, eine unter 70.000 Menschen, erzählte die Mama von einem Besuch vor wenigen Wochen.

Während die Staatsanwältin wegen ihrer Fragen teils Kopfschütteln erntete, betonte der Verteidiger: „Es ging ihr nur um ihre Tochter und Enkel.“ So sah es auch die Richterin: „Ihre einzige Intention war es, die Tochter wohlbehalten zurück zu bekommen.“ Freispruch. Nicht rechtskräftig.

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rettungsgasse benutzt
Polizei hat heiße Spur zu Geisterfahrer auf S6
Niederösterreich
Für 25 Mio. Euro
Bayerns „Problemkind“ wechselt nach Frankreich!
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden treffen auf Popstars und Schlager
Oberösterreich
Paddy Kelly in Wien
Musik-Star bringt Friedensglocke in die Stadt
City4u - People
Nagelsmann stinksauer
RB-Coach kritisiert Doping-Jäger wegen Hinteregger
Fußball International
„Koalition fortsetzen“
FPÖ buhlt auf Wahlplakaten um Gunst der Türkisen
Österreich
Was für uns zählt
Österreicher urlauben am liebsten in der Heimat
Reisen & Urlaub

Newsletter