Visionäre Idee zugunsten des Tierwohls

„Über die Jahre sind Probleme dazugekommen“, so Roncalli-Mastermind Bernhard Paul bei seiner Wien-Premiere im krone.at-Talk. Er erklärt: „Das fängt etwa beim Transport an. Heute im Stau mit Sattelschlepper auf der Autobahn, in der Sonne. Das kann ich nicht mehr mit ruhigem Gewissen den Tieren gegenüber machen. Das war früher einfacher. Da gab es bei den Parkplätzen überall Wiesen, wo die Tiere Auslauf hatten. Das gibt es nicht mehr. Es gibt nur mehr Asphalt. Und da haben wir gesagt, weil wir sie so sehr lieben, dass wir das einfach nicht mehr wollen.“ Nun sind diese auf Bauernhöfen untergebracht.