13.06.2019 11:15 |

Im Darknet bestellt

Drogenpaket für Salzburger vom Zoll abgefangen

Aufgeflogen ist ein Salzburger, der sich via Darknet Drogen für sich selbst bestellte, aber sie auch weiterverkaufte.

Der Mann (21) hatte bereits im November 30 Gramm Heroin geordert. Die Sendung konnte damals beim Zoll in Frankfurt abgefangen werden. Seither liefen gegen den Mann Ermittlungen. Im März gab es schließlich eine Wohnungsdurchsuchung. Dabei konnten 54 Gramm Kokain, 7 Gramm Heroin, 15 Gramm Cannabiskraut, 77,4 Gramm Magic Mushrooms sowie etwas Cannabisharz sichergestellt werden. Zudem wurden Geräte zum Vermahlen, Verpacken und Versenden der Drogen entdeckt. Der Salzburger gab zu, nicht nur selbst Drogen zu konsumieren, sondern sie auch via Darknet wieder weiterzuverkaufen. Bisher nahm er damit 27.000 Euro ein. Die Polizisten stellten zudem noch eine verbotene Waffe, eine Stahlrute und einen gefälschten Führerschein - ebenfalls im Darknet erworben - sicher.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen