Missbrauch in Haft

Nach Mord stand Verurteilter erneut vor Gericht

Einfühlsam und verbindlich präsentierte sich Mädchenmörder Philipp K. (31) vor Gericht. Und charmant, so gut es geht. Die angeklagte Tat in der Haft bestreitet er und überrascht mit einem Geständnis in anderer Sache. Neun Jahre nach dem Verbrechen an einer Studentin (21) sagt er: „Ich weiß, ich bin ein Mörder.“

Im Juli 2010 besuchte die hübsche Studentin Stefanie P. ihren Freund in dessen Wohnung in Wien-Hietzing. Wo Philipp K. sein Opfer mit 200 Messerstichen getötet und zerstückelt hat. Aus ungeklärtem Motiv. Lebenslang lautete das Urteil. Gestanden hat K. die Tat nie und vielmehr einen Dritten ins Spiel gebracht.

Nach diesem Drehbuch läuft auch der aktuelle Prozess. Der Vorwurf: K. soll im März 2018 einen Mithäftling in der Strafanstalt Stein vergewaltigt haben - seinen Geliebten, mit dem ihn das verband, was man in der Haft „Freundschaft plus“ nennt. Der Mann erlitt eine schwere Körperverletzung.

„Glaube, ich bin im falschen Film“
Laut Anklage schlief das Opfer ein, nachdem es zuvor ein Drogenersatzpräparat konsumiert hatte. Diesen Zustand soll K. ausgenützt haben. Was er bestreitet: „Ich glaube, ich bin im falschen Film.“ Doch zwei Häftlinge belasten K. schwer. Ihnen gegenüber soll er die Gewalttat zugegeben haben. Der Angeklagte will das nicht hören und, wohl um seine Glaubwürdigkeit zu unterstreichen, gesteht er erstmals öffentlich den Mord: „Ich kämpfe hier um mein Leben. Ich weiß, ich bin ein Mörder. Ich muss für lange Zeit büßen, und das ist richtig.“

Urteil: zusätzlich zur lebenslangen Haft noch zehn Jahre und wieder Einweisung. Berufung.

Peter Grotter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
10° / 17°
wolkig
9° / 19°
heiter
10° / 19°
heiter
10° / 19°
wolkig
10° / 20°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter