Mo, 24. Juni 2019
12.06.2019 12:04

Thema Erziehung

„Es scheint nicht jeden Tag die Sonne!“

Eltern sollten authentisch sein. Alle Gefühle sind erlaubt. Wie nicht nur unsere Kinder gestärkt hervorgehen, sondern auch wir.

Kinder haben es manchmal nicht leicht mit uns. Da gibt es so vieles zu sehen, zu lernen und zu entdecken. Und leider passen dieser Entdeckerdrang und das kindliche Wollen nicht immer mit den Vorstellungen und Plänen der Eltern zusammen. Je grundentspannter wir sind, je besser wir uns selbst kennen und je selbstbestimmter wir leben, desto eher gelingt es, Lösungen zu finden, die für beide gut sind.  „Kinder verfügen noch über kein ausgereiftes Emotionsmanagement. Das entsteht erst nach und nach, wenn wir ihnen den Raum dazu geben, es zu entwickeln“, erklären die Bloggerin Jeannine Mik und die Eltern- und Familienberaterin Sandra Teml-Jetter.

Auf Augenhöhe: sich zum Kind hinunterbeugen
Damit sie dies lernen, ist es umso wichtiger, dass Erwachsene sprachlich bei sich bleiben: „Mir geht es gerade nicht gut.“ – „Das tut mir leid.“ Kinder sollen mitbekommen, wenn es uns nicht gut geht, um daraus auch zu lernen. Es scheint nicht jeden Tag die Sonne. Bewusste Eltern verbringen ihre Elternschaft auf den Knien. Eine Körperhaltung mit großer Wirkung – mit dem Kind auf Augenhöhe sein! Für die Kleinen macht es nämlich einen großen Unterschied, ob wir als „Boss“ anordnen oder liebevoll führend vorangehen.

Susanne Zita, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-„Host“ Italien out
„Gijon-0:0“ - Franzosen UND Rumänen im Halbfinale!
Fußball International
BVT-Abschlussbericht
Massive Kritik an Justiz und Kickls Ressort
Österreich
Frauen-Fußball-WM
USA nach 2:1 über Spanien im WM-Viertelfinale
Fußball International
Stockholm „besiegt“
Olympische Winterspiele 2026 steigen in Mailand!
Wintersport
Insassin verletzt
Linienbus beim Ausweichen über Böschung gekippt
Niederösterreich
„Klasse gespielt!“
Deutsche loben Österreichs U21: „Geile Mannschaft“
Fußball International