11.06.2019 13:26 |

Anhänger kippte um

Lavamünd: Traktor verlor während Fahrt Hinterrad

Glück im Unglück hatte ein 30-Jähriger aus Wolfsberg. Der Landwirt war mit seinem Traktor und einem Anhänger, der mit Hobelspänen beladen war in Richtung Lavamünd unterwegs. Plötzlich brach die Achse beim Traktor. Die Zugmaschine wurde auf die andere Straßenseite geschleudert... 

Die Steckachse des rechten Hinterrades des Traktors brach komplett ab und das Rad vom Traktor löste sich. Der Lenker verlor über sein Fahrzeug die Kontrolle und kam dabei ins Schleudern. Erst auf der Gegenfahrbahn kam das Gefährt zum Stillstand. Der Anhänger, der nicht zum Verkehr zugelassenen war, kippte dabei nach links um.  Der 30-Jährige blieb unverletzt und konnte noch selbstständig die Polizei sowie die Feuerwehr alarmieren. Die Bergung führte der Bauer mit weiteren Landwirten und der FF Hart sowie der FF Lavamünd durch.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Mittwoch, 22. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.