11.06.2019 07:07 |

Fechtsport

Mit Girlie-Power zu Salzburger Team-Gold

Salzburgs junge Fecht-Welle nimmt Fahrt auf! Lilli Brugger, Oktavia Podstatzky, Julia Eistert und Lisa Schaurecker glänzten in Graz bei den Staatsmeisterschaften im Florett mit Team-Gold.

Salzburgs blutjunges Damen-Team, das aus zwei Juniorinnen und sogar zwei Kadettinnen gebildet wurde, war bei den Titelkämpfen nicht zu stoppen, schaltete auf dem Weg zu Gold den Favoriten Mödling mit 45:35 aus. „Kämpfen bis zum Umfallen“, war die von Landesverbandstrainer Moritz Hinterseer ausgegebene Devise. Und die wurde perfekt befolgt.

Brugger, die ab 18. Juni auch im Nationalteam bei der Junioren-Europameisterschaft in Düsseldorf an den Start geht, erfocht dazu im Einzel auch noch Bronze. Podstatzky zeigte mit Platz sechs im Feld der allgemeinen Klasse auf.

Bei den Herren holten Evergreen Tobias Hinterseer, Erik Huthmann, Martin Kain (Zweiter in der Kombination aller drei Waffen) und Tobias Leitner in der Mannschaft Silber. Für Huthmann und Kain - beide ebenfalls noch Junioren – gab es im Einzel die Ränge fünf und sieben.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.