Mi, 26. Juni 2019
10.06.2019 16:41

In Klein St. Paul

Holzpfosten brach: Arbeiter stürzte sieben Meter

Schwerer Unfall am Pfingstmontag auf einem Werksgelände in Klein St. Paul: Zwei Arbeiter (46 und 42) waren in der Früh mit Entfernen von Schutt beschäftigt. Dazu trugen sie Schutt in Kübeln über einen Holzpfosten, der über zwei Silos gelegt war. Der Holzpfosten brach und der 42-jährige Mann stürzte zwischen den Silos etwa sieben Meter in die Tiefe. Er wurde schwer verletzt und vom Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Skandal bei Afrika Cup
Sexuelle Belästigung! Ägypten wirft Star hinaus
Fußball International
Unersättlich!
Weltmeister Mbappe will 2020 zu EM und Olympia
Fußball International
Maggies Kolumne
Unfassbarer Skandal
Tierecke
Dem Alltag entfliehen
2x2 Kurzurlaube am Achensee gewinnen!
Krone Special Deal
Kicker-Dampfer 2019
An Bord mit den Fußballstars: Tickets zu gewinnen!
Fußball National

Newsletter