Trotz Nichtaufstieg

Bosse von SV Ried blicken hoffnungsvoll in Zukunft

 Trotz Nichtaufstieg blickt der Vorstand von Zweitligist Ried um den wiedergewählten Geschäftsführer Roland Daxl optimistisch in die Zukunft.

Donnerstag waren bei der Ried-Vollversammlung Geschäftsführer Roland Daxl wieder- und Wolfgang Benezeder erstmals in den Vorstand gewählt worden - und tags darauf beide erkrankt. Angeblich nur Zufall. Zumal der Fußball-Zweitligist trotz Nichtaufstieg und geschätzten Kosten von zwei Millionen, die laut Infrastruktur-Vorstand Thomas Gahleitner bis 2024 für die Stadion-Sanierung nötig werden, optimistisch in die Zukunft blickt. Weil...

  • sich der verfehlte Aufstieg „heuer besser anfühlt als im Vorjahr“, sagt Vorstandssprecher Karl Wagner: „Es herrscht sogar Euphorie! Die wollen wir mitnehmen“
  • das Budget in diesem Sommer nicht reduziert werden muss. 4,5 Millionen hat man auch nächste Saison – 2,7 davon kriegen die Profis, der Rest fließt in Nachwuchs und Infrastruktur.
  • ein Wirtschaftsbeirat um Fussl-Chef Ernst Mayr und Fill-Geschäftsführer Wolfgang Rathner und „Putzteufel“ Wenzel Schmidt gebildet wurde.
  • Ried mit 3233 Besuchern im Schnitt die Nr.…10 in Fußball-Österreich war. Dazu dank elf ORF-Sport+ und sieben Laola1-Livespielen Österreichs Fußball-Nr. 1 im Free-TV.

Georg Leblhuber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.