Trend zu fremder Hilfe

Nach Todesfall rücken die Räumungsprofis an

„Was machst du am Wochenende?“ „Freunden beim Übersiedeln helfen“, kommt’s zurück. Auch wenn viele beim Umzug oder bei der Entrümpelung einer Wohnung auf starke Arme aus dem privaten Umfeld zurückgreifen, sind immer öfter professionelle Umzugs- und Räumungs-Trupps gefragt. Wie etwa MyTrans aus Linz.

Vier Mitarbeiter ist das Stamm-Team bei MyTrans groß, je nach Bedarf wird weiteres Personal als Leasingkräfte dazu gezogen. „Bei einer Übersiedelung sind wir mit bis zu sechs Leuten vor Ort“, erzählt Ramacan Süzen, der pro Jahr viele Kilometer abspult, um vorab die zu räumenden Standorte zu besichtigen. „Erst danach machen wir ein Angebot“, sagt Süzen.

Hochsaison angelaufen
Je nach Auftrag wickelt das Team der Linzer auch eine gesamte Übersiedlung ab. „Wir packen Küchenutensilien auf Wunsch ein und dann im neuen Zuhause auch wieder aus“, sagt Süzen. Seit mittlerweile neun Jahren gibt’s MyTrans, die Firma wird von Adnan Özkömec geführt. Der Dienstleister ist in ganz Oberösterreich aktiv, der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt dennoch im Zentralraum. Hochsaison für Übersiedelungen? „Von Mai bis Mitte September und im Dezember.“

Oft fehlt die Zeit
Hunderte Übersiedlungen werden pro Jahr abgewickelt. Die Zahl der Verlassenschafts-Räumungen, also jene nach Todesfällen, steigt. Warum das so ist? „Die meisten Menschen haben heute weniger Zeit, überlassen die Räumung lieber Profis. Oft fehlen auch die Erben“, erzählt Süzen.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nagelsmann stinksauer
RB-Coach kritisiert Doping-Jäger wegen Hinteregger
Fußball International
„Koalition fortsetzen“
FPÖ buhlt auf Wahlplakaten um Gunst der Türkisen
Österreich
Was für uns zählt
Österreicher urlauben am liebsten in der Heimat
Reisen & Urlaub
Maggies Kolumne
Versteigerung von Hunden!
Tierecke

Newsletter