Umfrage zeigt:

Das sind die Top-Tipps gegen Liebeskummer

Was hilft bei akutem Herzschmerz? In jedem Fall viel Zeit mit den Freunden bzw. Freundinnen verbringen. Darüber hinaus empfehlen Frauen, sich selbst etwas Gutes zu tun und Gefühle zuzulassen. Männer hingegen plädieren dafür Sport zu betreiben oder sich in die Arbeit zu stürzen. Aus den Bundesländern kommen unterschiedliche Tipps: Die Wiener setzen auf Freunde, die Kärntner auf Sport, die Steirer und Oberösterreicher auf Wellness.

Die Zeit heilt alle Wunden, heißt es immer wieder. Wer aber unter akutem Liebeskummer leidet, benötigt Soforthilfe. In einer aktuellen Umfrage haben mehr als 1.500 Österreicherinnen und Österreicher ihre ganz persönlichen Tipps gegen Liebeskummer verraten. Auf Platz eins der Herzschmerz-Gegenmittel: Viel Zeit mit Freunden verbringen, nach dem Motto „that‘s what friends are for“. Sowohl Frauen (54 Prozent) als auch Männer (39 Prozent) empfehlen nicht alleine Trübsal zu blasen, sondern Freunde zu treffen. Geht es nach den Frauen, sollte man sich außerdem selbst etwas Gutes tun und sich mit einem Wellness-Weekend oder einer Massage verwöhnen. Und wenn das nichts hilft, dann lautet der Tipp Nummer drei: Einfach heulen - wenn‘s sein muss tage- und nächtelang.

Männer hingegen setzen vielmehr auf Ablenkung: Sport betreiben (35 Prozent) oder sich in die Arbeit stürzen (25 Prozent). Außerdem raten beide Geschlechter dazu, sich nicht allzu lange mit der Vergangenheit aufzuhalten: Männer empfehlen „Augen zu und durch“ (23 Prozent), Frauen befürworten einen radikalen Schlussstrich, indem die Erinnerungsstücke an den Ex einfach weggeworfen werden (32 Prozent). Oder einfach Shoppen gehen (21 Prozent).

Nach einer Trennung: Beziehungspause
Zwei Drittel aller Befragten - sowohl Männer als auch Frauen - stimmen zu, dass sie nach einer Trennung vor allem Zeit brauchen, um alles in Ruhe zu verarbeiten. Dazu gehört auch, die Vorzüge des Single-Daseins zu genießen. „Eine Trennung ist ein Prozess, der oftmals in Phasen abläuft und Zeit und Geduld erfordert“, erklärt Caroline Erb, Psychologin bei Parship.at. Im Umgang mit Trennungsschmerz zeigt sich jedoch deutlich, wie unterschiedlich beide Geschlechter ticken. Erb: „Frauen fällt es tendenziell leichter, ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen und sich mit dem Schmerz zu konfrontieren. Ein Teil der Männer sucht eher schnelle Ablenkung und weicht unangenehmen Emotionen aus.“ Während 12 Prozent der Männer sich nach einer Trennung so rasch wie möglich nach einer neuen Partnerin umsehen wollen, stimmen nur fünf Prozent der Frauen dieser Aussage zu.

Regionale Besonderheiten beim Thema Herzschmerz
Jedes Bundesland scheint eine eigene Bewältigungsstrategie gegen Liebeskummer zu haben: So empfehlen die Wiener am ehesten, Zeit mit Freunden zu verbringen. Die Kärntner setzen auf Sport und die Familie, um sich abzulenken bzw. trösten zu lassen. Steirer und Oberösterreicher wollen sich verwöhnen lassen und raten zu Wellness und Massage. Die Salzburger sind am reiselustigsten und empfehlen, einfach mal auf Urlaub zu fahren. Die Vorarlberger sagen „Augen zu und durch“. Während sich die Niederösterreicher neue Hobbies suchen, um die oder den Ex zu vergessen.

Juni 2019

Was sind eure Tipps gegen Liebeskummer? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
City4U

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr