06.06.2019 21:45 |

Auf der Tauernautobahn

Drogenlenker fuhr Schlangenlinie auf A10

Zeugen meldeten am Donnerstag am späten Nachmittag bei der Polizei, dass ein Pkw durch den Baustellenbereich bei Puch auf der A10 Schlangenlinien fuhr, die Leitplanke touchierte und ohne anzuhalten weiter fuhr. Bei der Abfahrt Bergheim auf der A1 konnte die Exekutive den Lenker stoppen. Ein Alko-Test war negativ, der Drogentest nicht. Der Flachgauer (19) gab daraufhin zu gegen Mittag einen Joint geraucht zu haben.

Der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen. Es erfolgt eine Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft und eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Salzburg.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International

Newsletter