07.06.2019 07:07 |

Eishockeyliga

„Schwedenbombe“ als Leithammel für die Eisbullen

Salzburgs Eisbullen haben für die neue Erste Bank Liga-Saison einen weiteren Routinier an Land gezogen: Bud Holloway, der insgesamt sechs Jahre in den Diensten von Skelleftea gestanden ist, soll als Leithammel, aber auch als Spielmacher und Torjäger mit gutem Schuss viel Qualität aufs Eis bringen.

Ein Center wurde gesucht, ein universell einsetzbarer Flügel ist es geworden: Die Bulls besetzen mit Routinier Bud Holloway ihren letzten Platz im Sturm. Der 31-jährige Kanadier gilt als Leithammel, spielte seit 2011 bis auf ein Amerika-Jahr in Europas Topligen. Davon die letzten drei Saisonen (gesamt sechs) bei Skelleftea in Schweden. Wo er zwei Meistertitel (2013 und 2014) holte, in 350 Partien beachtliche 272 Scorerpunkte - 103 Tore und 169 Assists - sammelte.

„Ich freue mich auf die Möglichkeit, in Salzburg zu spielen und Teil der Red Bulls zu sein. Ich denke, wir haben die gleiche Leidenschaft, Spiele zu gewinnen und das ist mir sehr wichtig“, meinte Holloway in einem ersten Klub-Statement.

Mit der Verpflichtung des Kanadiers steht aber auch fest, dass nach Ryan Duncan, der mit zwei Unterbrechungen insgesamt acht Saisonen in Salzburg gespielt hat, Brant Harris und Dustin Gazley auch Chris VandeVelde in der Kaderplanung von Trainer Matt McIlvane keinen Platz mehr hat. Nur mehr in der Verteidigung ist ein Legionärsplatz frei.

Robert Groiss
Robert Groiss

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Paddy Kelly in Wien
Musik-Star bringt Friedensglocke in die Stadt
City4u - People
Nagelsmann stinksauer
RB-Coach kritisiert Doping-Jäger wegen Hinteregger
Fußball International
„Koalition fortsetzen“
FPÖ buhlt auf Wahlplakaten um Gunst der Türkisen
Österreich
Was für uns zählt
Österreicher urlauben am liebsten in der Heimat
Reisen & Urlaub
Maggies Kolumne
Versteigerung von Hunden!
Tierecke

Newsletter