Linzer verurteilt

Wohnung als Drogenbunker zur Verfügung gestellt

Seine Wohnung stellte ein 57-Jähriger als Drogendepot für einen Suchtgiftschmuggler zur Verfügung.  Nun bekam er in Linz die Rechnung präsentiert: dreieinhalb Jahre Haft, nicht rechtskräftig.

Im Herbst des vergangenen Jahres ging der Polizei in Linz ein Drogenring ins Netz. Dazu gehörte auch der Angeklagte. Er hatte seine Wohnung als Bunker zur Verfügung gestellt. Ein Mittäter (59) - er muss sich heute, Donnerstag, in Linz vor Gericht verantworten - hatte dort 36 Kilo Cannabiskraut und fünf Kilo Kokain, die er aus den Niederlanden nach Österreich geschmuggelt hatte, eingelagert und für den Verkauf vorbereitet. Der Angeklagte am Mittwoch, der auch selbst Drogen verkauft haben soll, wurde zu dreieinhalb Jahren Haft (nicht rechtskräftig) verurteilt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International

Newsletter