05.06.2019 14:28 |

22.000 Euro Gewinn

37-jährigen Koksdealer auf frischer Tat ertappt

Erneut ein Ermittlungserfolg der Suchtgiftgruppe des Bezirkspolizeikommandos Klagenfurt:  Diesmal klickten die Handschellen für einen nigerianischen Staatsbürger, der gerade einen „Ball“ Kokain verkaufen wollte.   

Bei der Hausdurchsuchung konnten die Beamten 13 weitere „Balls“ Koks sicherstellen. Dem nicht genug, fanden sie auch noch mehrere Hundert Euro Drogengeld. Durchgeführte Ermittlungen ergaben, dass der Dealer insgesamt 270 Gramm Kokain mit einem Verkaufserlös von rund 22.000 Euro an zahlreiche Drogenkonsumenten in Klagenfurt verkaufte. Der 37-Jährige wurde angezeigt. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.