Reisezeit

Neuer Urlaubstrend: Glamping statt Camping

Urlauben in der freien Natur, aber trotzdem nicht auf Luxus verzichten? Das ist möglich und liegt in diesem Jahr total im Trend. Mittlerweile gibt es auch schon einen eigenen Begriff für das glamouröse Camping: Glamping, eine Mischung aus diesen beiden Wörtern. City4U hat die schönsten Urlaubsfotos auf Instagram entdeckt.

Glamping - ein idyllischer Urlaub in der Natur mit einem Hauch Glamour. Der feine Wohnwagen-Urlaub sozusagen. Obwohl der Trend des Glampen noch ziemlich neu ist, hat er in der Reisebranche bereits fest Fuß gefasst. Immer mehr Menschen interessieren sich für die feine Art des Campings und immer mehr Anbieter kommen diesem Wunsch nach. Doch was ist der Unterschied?

Beim Glamping muss man seine Behausung, wie ein Zelt nicht selbst mitschleppen. Denn die verschiedensten Unterkünfte stellen Tipis, Lodge-Zelte, Baumhäuser oder Wohnmobile zur Verfügung. So manches Zelt verfügt sogar über ein Doppelbett und eine freistehende Badewanne. Natürlich muss man auch nicht das Gemeinschaftsbad mit allen anderen Campern teilen. Überhaupt hat Glamping mit dem guten, alten Campen wenig zu tun. Der einzige gemeinsame Nenner ist der Aufenthalt in der Natur.

Europa eignet sich mittlerweile hervorragend für Glamping-Urlaube. Die Länder bieten spannende und luxuriöse Behausungen an, die wirklich einzigartig sind. So gibt es auf der Zugspitze Schlaffässer auf dem Berg, in Griechenland Blockhütten am Strand, in Österreich riesige Baumhäuser in zehn Metern Höhe und in Dänemark beheizbare Jurten.

Juni 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr