03.06.2019 22:15 |

Hoher Schaden

61-Jähriger Opfer eines fiesen Internetbetrugs

Über gefälschte Mails gelangte ein Virus auf den PC eines 61-Jährigen in Ehrwald. Kurz darauf wurde das Konto des Mannes leer geräumt. 

Ende Mai erhielt der Einheimische laut Polizei mehrere E-Mails von einer vermeintlich bekannten Adresse. Der Mann öffnete nichtsahend den Dateianhang - und installierte sich so offenbar einen Virus auf seinem Computer. Kurze Zeit später stellte der 61-Jährige dann mit Schrecken fest, dass ein mittlerer, vierstelliger Eurobetrag von seinem Konto abgebucht wurde. Der Empfänger: Ein ihm unbekanntes ukrainisches Konto. 

Täter unbekannt
Erst nach dieser Entdeckung habe er er die E-Mails erneut gecheckt und festgestellt, dass sie von verschiedenen „Pseudo-Adressen“ stammten, wie die Polizei in ihrem Bericht schreibt. Die unbekannte Täterschaft konnte bis dato nicht ausgeforscht werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 22. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.