Mi, 19. Juni 2019
31.05.2019 13:22

Serien-Fans aufgepasst

Einmal wohnen wie die Simpsons? So geht‘s!

Einmal wohnen wie die berühmteste gelbe Familie der Welt, die Simpsons, und auf der wohlbekannten braunen Couch entspannen? Doch lieber wie die liebenswerte Chaos-Clique in „Friends“ in den 90er-Jahren über Gott und die Welt tratschen? Oder soll es ländlicher US-Charme à la „Stranger Things“ sein, während man auf ein „erleuchtendes“ Zeichen seines verschwundenen Sohnes wartet? Egal für welchen Stil man sich schlussendlich entscheidet - hier werden Fans unter Garantie fündig.

Zugegeben, es handelt sich um eine neue Werbekampagne eines sehr bekannten schwedischen Einrichtungshauses - doch für so manchen waschechten Serien-Fan könnte das Folgende durchaus einer Offenbarung gleichkommen. So wirbt der Einrichtungsriese Ikea in den Vereinigten Arabischen Emiraten nun mit den wohl berühmtesten Wohnzimmern der Fernseh-Serien-Welt und zeigt gleichzeitig auch, wie einfach diese mit Möbelstücken und Deko des Ikea-Sortiments in die eigenen vier Wänden geholt werden kann.

3D-Software für den letzten Schliff
Ganze zwei Monate lang tüftelte das Team über der von Publicis Spain erstellten Kampagne „Ikea Real Life“, wie Medien berichteten - galt es doch, das enorme Sortiment des Möbelhauses zu durchforsten, auf der Suche nach den perfekten Stücken. Für den letzten Feinschliff sorgte eine 3D-Software.

„Das Ikea-Team hat monatelang eng mit den Kreativen zusammengearbeitet. Sie haben Hunderte von Artikeln durchgesehen, um die perfekten Stücke für diese ikonischen Räume zu finden“, sagt Vinod Jayan, Geschäftsführer von Ikea in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar, Ägypten und Oman gegenüber der Onlineseite „Adweek“. Er sprach von einem „atemberaubenden Ergebnis“ und einem wahren Zeugnis dessen, „was Ikea darstellt: ein Ort, an dem jeder seine Ideen zum Leben erwecken kann“.

Nicht nur auf Papier, sondern auch real
Doch nicht nur in Katalogen und Anzeigen können die weltbekannten Wohnzimmer bewundert und betrachtet werden: In einigen Ikea-Filialen im Nahen Osten sind die Räume sogar ausgestellt. Für die Couchgags à la Simpsons muss aber nach wie vor jeder selbst sorgen …

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gattuso-Nachfolger
Von Genua nach Mailand! Giampaolo ist Milan-Coach
Fußball International
Tscheche Ostrak kommt
Rakowitz verlässt Wacker und geht zu Hartberg
Fußball International
Dress Hannes gewidmet
Wolfs Ausfall verändert Matchplan von U21-Team
Fußball International
Fans protestierten
Kooperation zwischen RB und Aufsteiger geplatzt!
Fußball International
Enriques Nachfolger
Spanien-Coach: SO wollte ich nicht Teamchef werden
Fußball International
Einschlägige Delikte
Mädchen vergewaltigt: Verdächtiger vorbestraft!
Niederösterreich
Auch offensiv stark
Austria holt niederländischen Verteidiger Cavlan!
Fußball International
Letzte Rettungschance?
Iran kündigt Atom-Treffen in Wien an
Welt
Fahrer als Ersthelfer
Bub läuft direkt vor Straßenbahn: Schwer verletzt
Oberösterreich
Ohne Jimmy und Rubin
Wie Okotie zuvor! Holzhauser wechselt zu Beerschot
Fußball International
Fans geschockt
Paukenschlag! Luis Enrique verlässt Spaniens Team
Fußball International
Zum Ex-Trainer
Bullen-Star Lainer wechselt in deutsche Bundesliga
Fußball International

Newsletter