Maggies Kolumne

Schweinerei!

Kastenstand und Vollspaltböden sind zwei Begriffe aus der Schweinehaltung, welche nicht unbedingt Gutes bedeuten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon rund um die Geburt wird das Muttertier in einen körpergroßen Käfig gesperrt, um das Erdrücken der Ferkel zu verhindern. Die mangelnde Bewegungsfreiheit ist für die Sau natürlich unangenehm. Die Ferkel gehen in ihren ersten Tagen auf dieser Welt durch die Hölle: Der halbe Schwanz wird aus „Sicherheitsgründen“ amputiert, männliche Tiere ohne Betäubung kastriert - denn diese würde sagenhafte drei Cent (!) Mehrkosten pro Schnitzel verursachen... Und scheinbar sind immer noch nicht genug Menschen dazu bereit, etwas mehr für ihr Fleisch auszugeben - denn der Landwirt hat kaum eine Wahl, wenn er an allen Ecken und Enden sparen muss, um wirtschaftlich zu bleiben. Ein weiteres großes Problem der Mastbetriebe: Vollspaltböden. Ohne eingestreutes Stroh fehlt den Schweinen die für sie so wichtige Beschäftigungsmöglichkeit - das Wühlen.

Ist das die Art von Fleisch, die Sie genießen wollen? Wahrscheinlich nicht. Aber ich habe gute Nachrichten: Als Konsument haben Sie die Wahl. Die Initiative „Fair Ferkel“ hat die bekanntesten Marken für Wurstwaren und verarbeitetes Fleisch einander gegenüber gestellt und zeigt übersichtlich in der Broschüre „Augen auf beim Schweinefleisch-Kauf!“, wo Sie im Supermarkt zulangen können, wenn Sie Vollspaltböden, Kastenstand, brutaler Kastration etc. den Kampf ansagen wollen. Denn mit einem kritischen Einkauf unterstützen Sie Marken, die Wert auf Tierschutz legen, und tragen damit zum Fortschritt bei!

Infos unter www.tieranwalt.at.

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol