Do, 20. Juni 2019
25.05.2019 11:20

Bestellung gestoppt

Der neue Kripo-Chef muss noch warten

Seine Erfolgsliste ist lang, sein Weg zum Kripo-Chef ebenso: 33 Jahre ist Oberstleutnant Christian Voggenberger Polizist, mit 1. Juni sollte er zum neuen Chef der Landes-Kriminalabteilung ernannt werden. Sein Pech: Die Post dazu kam erst Montag aus Wien. Neben vielen anderen Besetzungen stoppte der Minister auch seine.

„Ja, die Emotionen gehen momentan hoch“, sagt Salzburgs Polizei-Chef Franz Ruf: „Das Innenministerium hat ja alle Besetzungsverfahren momentan gestoppt.“ Darunter auch jenes von Christian Voggenberger. Das Innenministerium hatte Voggenberger gleich gereiht mit einem weiteren Kandidaten, einem Wiener Brigadier. Polizei-Chef Franz Ruf: „Meinem Vorschlag wurde dabei entsprochen.“

Das Verfahren sei inhaltlich abgeschlossen, so Ruf. In der abgelaufenen Woche gab es deshalb bereits die ersten Gratulationen an Voggenberger, darunter auch von den beiden Ruf-Stellvertretern Burkhard Vouk und Arno Kosmata.

Voggenberger klärte spektakuläre Fälle auf
Doch Voggenberger muss nun weiter warten. Der Kriminalist, der spektakuläre Fälle wie die Red-Bull-Erpressung oder Suchtgift-Fälle mit 105 Kilo Kokain aufgeklärt hat, kann die Nachfolge von Karl-Heinz Pracher noch nicht antreten.

Landespolizei-Chef Ruf beruhigt: „Ein Formalakt. Nächste Woche wird in Wien entschieden, ob er am 1. Juni oder erst am 1. Juli neuer Kripo-Chef wird.“ Inhaltlich gebe es keine Änderungen, die Entscheidung für ihn bleibe aufrecht. Es gehe nur mehr um die Freigabe eines Besetzungstermins. FSG-Gewerkschafter Walter Deisenberger: „Voggenberger ist für diesen Job genau der richtige Mann. Keiner kennt die Szene wie er. Jede andere Entscheidung wäre unverständlich.“

Wolfgang Weber
Wolfgang Weber

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
U21-Team gegen Dänen
LIVE: Knüller! Siegt Österreich für Hannes Wolf?
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Avocado-Spaghetti
Rezept der Woche
Nach Lainer und Rose
Nächster Bulle vor Wechsel: Schlager zu Wolfsburg?
Fußball International
„Drei“ legt vor
Erstes zusammenhängendes 5G-Netz startet in Linz
Oberösterreich
In Wald gelandet
Heißluftballon mit vier Insassen abgestürzt
Niederösterreich
„Sandgeflüster“
Wiener Sängerin für Videodreh in der Wüste
City4u - People
Argentinien droht Aus
„Hört auf mit dem Leiden“ - Messi in der Kritik
Fußball International

Newsletter